Alle Wörter mit dem Buchstaben t.

Tack
Bezeichnung für die Anfangsklebrigkeit.

Taupunkt
Das ist die Temperatur, bei der die Luft durch Abkühlung ihren Sättigungszustand erreicht (rel. Luftfeuchte 100 Prozent). Wird die Taupunkttemperatur unterschritten, scheidet sich aus der Luft die Feuchtigkeit als Tauwasser aus.

Temperaturbeständigkeit
Die Temperaturbeständigkeit von Dichtstoffen in technischen Merkblättern gibt an, bis zu welchen Temperaturgrenzen ein Dichtstoff in der Praxis belastet werden kann, ohne seine mechanischen und/oder optischen Eigenschaften nennenswert zu verändern (Versprödung, Erweichung, Verfärbung usw.). Im Allgemeinen ist damit aber nicht die Dauerbelastung gemeint, sondern der ständige Temperaturwechsel im genannten Bereich (z.B. -40°C bis + 100°C).

Teroson
Teroson ist eine Marke die der Firma Henkel gehört.

Thiokol
Einkomponentige, weich-elastische Polysulfid-Dichtstoffe, die unter Aufnahme von Luftfeuchtigkeit vernetzen. Polysulfid-Dichtstoffe sind anstrichverträglich. Die Durchhärtegeschwindigkeit beträgt ca. 1 mm pro Tag.

Thixotropie
Mit Thixotropie bezeichnet man die Erscheinung, daß die Viskosität einer Substanz abnimmt, unter der zeitlichen Einwirkung einer Scherbeanspruchung (z.B. Rühren/statisches Mischrohr). Nach einiger Zeit der Ruhe nehmen diese Substanzen ihre ursprüngliche Viskosität wieder an, sie regenerieren sich.

Topfzeit
Die Angabe des Verarbeitungszeitraumes der fertigen Klebstoffmischung bei Mehrkomponenten-Klebstoffen. Die Topfzeit ist abhängig von der Umgebungstemperatur und der Ansatzgröße. Bei Erhöhung von Temperatur und/oder Ansatzgröße verringert sich die Topfzeit. Ein weiterer Einflußfaktor kann das Mischgerät bzw. die Mischdauer sein. Durch Reibung kann hier eine beschleunigende Wärmewirkung auftreten. Insbesondere bei großen Mengen flächig zu verarbeitender Materialien kann es vorteilhaft sein, den Kleber sofort nach dem Mischen aus dem Mischgefäß auszugießen, da so eine bessere Ableitung der durch chemische Reaktion der Komponenten entstehenden Wärme erreicht wird und somit die Topfzeit positiv beeinflußt wird.

Transmission
Durchlässigkeit, z.B. von UV-Strahlung, durch ein Material hindurch. Wichtiger Messwert bei der Verklebung von Scheiben. Hier muß der Kleber an seiner Kontaktstelle zur Scheibe gegen die zerstörerische Wirkung der UV-Starhlung geschützt werden. Der Transmissionswert der schützenden Materialien (z.B. der schwarze Keramik-Siebdruckrand bei Autoscheiben) darf einen bestimmten Wert nicht unterschreiten, da sonst der UV-Schutz unvollständig ist.

Trinkwasser-Zulassung
Für Dichtstoffe, die im Trinkwasserbereich eingesetzt werden sollen, muß eine Kunststoff-Trinkwasser-Zulassung (KTW) vorhanden sein. Sie ist mit einem entsprechenden Prüfzeugnis versehen.

 

 

Hier finden Sie Fachbegriffe aus den bautechnischen, -chemischen und -physikalischen Bereichen. Dieses Verzeichnis erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, vielmehr soll es dynamisch wachsen und weiterentwickelt werden.
Wir freuen uns, wenn auch Sie sich daran beteiligen, die vorhandenen Angaben zu kommentieren und weitere Begriffe und Erklärungen vorschlagen würden.
Schreiben Sie uns einfach - und Sie erhalten ein Dankeschön. Info@KELLNER-24.de



Nach Buchstaben
0-9   A    Ä    B    C    D      F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    Ö    P    Q    R    S    T    U    Ü    V    W    X    Y    Z